Um die sich ständig weiterentwickelnden Kundenanforderungen erfüllen zu können, verfügt Aleris über mehrere Forschungszentren, die sich auf die Entwicklung hochleistungsfähiger, nachhaltiger Lösungen für unsere Kunden sowie eine kontinuierliche Verbesserung der internen Prozesse bei Aleris konzentrieren. Jedes Zentrum umfasst zwei Teams – eines speziell für F&E und eines speziell für die Produktion. Das F&E-Team entwickelt neue Werkstoffe, mit deren Hilfe Aleris zum Lieferanten der Wahl wird. Das Produktteam unterstützt die Ermittlung der effizientesten Prozesse und Technologien für die Fertigung jedes einzelnen Produkts. Zusammen sorgen die Zentren für Innovationen bei Werkstoffen, der Wiederverwertbarkeit und Prozesseffizienz:

Forschungszentren

In Aachen kommen moderne Forschungs- und Modellierungsverfahren zum Einsatz, die Kunden bei internen F&E- und Prozessverbesserungen und beim Erreichen von Konstruktions-, Entwicklungs- und Herstellungszielen unterstützen.

Der Standort im belgischen Duffel konzentriert sich auf die Geschäftssegmente Blech- und Bandmaterial für die Automobilindustrie. Einige Beispiele kürzlich durchgeführter Initiativen:

  • Entwicklung von Legierungen,Prozessen und Produkten, die Automobilherstellern den einfachen Umstieg von Stahl- auf Aluminiumkarosserien ermöglichen. Zudem können sie so einen hohen Recyclinganteil einsetzen und Partnerschaften, zur Verbesserung der Nachhaltigkeit, mit unseren anderen Kunden eingehen.
  • Ein spezieller Schwerpunkt liegt dabei auf korrosionsbeständigem äußerem Karosserieblech, das beim Design einen größeren Gestaltungsspielraum lässt und die Passagier- und Fußgängersicherheit im Fall eines Unfalls erhöht.

Der Standort Koblenz befasst sich schwerpunktmäßig mit den Geschäftssegmenten Luft- und Raumfahrt, Wärmetauscher und kommerzielle Platten. Zu den neuesten Beispielen für innovative Entwicklungen zählen:

  • Hochfeste Legierungen für den Einsatz in Strukturblechen für die Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Legierungen aus Aluminium, Magnesium und Scandium für leichtere Flugzeugrumpfbleche in Verbindung mit neuen Füge- und Formgebungsverfahren
  • Wärmetauscherprodukte, die flussmittelfreie Hartlöttechnologie und korrosionsbeständige Legierungen für spezifische Anwendungen wie Ladeluftkühler für neue Generationen von Downsizing- und Turboladermotoren einsetzen
  • Leichtes Panzermaterial mit besserem ballistischen Schutz vor Projektilen und Minendetonationen
  • Abriebfeste Legierungen für kommerzielle Platten zum Einsatz in Muldenkippern

In Zhenjiang, China, wurde unser viertes Forschungszentrum im Juli 2014 eröffnet, um die Entwicklung der speziellen Plattenprodukte für die Luft- und Raumfahrt und den kommerziellen Einsatz von unserem chinesischen Standort aus zu unterstützen.

In den Vereinigten Staaten befindet sich der Standort unseres nächsten Forschungszentrums. Dieses soll zum Wachstum von Aleris als Lieferant für Automobilblech bei Kunden in Nordamerika beitragen.

Powered by Translations.com GlobalLink OneLink Software